Herstellung

Die häufigste Methode zur Herstellung naturreiner ätherische Öle ist die Wasserdampfdestillation. Hier wird auch das sogenannte Hydrolat gewonnen.

Weitere Methoden sind:

  • Pressung, die vor allem bei Zitrusfrüchten durchgeführt wird. Hier werden die Schalen so lange gepresst, bis die Öldrüsen, die das ätherische Öl enthalten, platzen.
  • Extraktion, bei der mittels Lösungsmittel oder Alkohol aus den Pflanzen die duftenden Moleküle herausgelöst werden
  • Enfleurage, bei der Blüten auf mit Fett bestrichenen Glasplatten gestreut werden und ca. 3 Monate lang täglich erneuert werden. Die Platten werden dann mit Alkohol ausgewaschen und übrig bleibt das reine Blütenöl. Diese Methode ist allerdings sehr aufwendig und wird heute, außer für Jasmin und Tuberose, kaum noch angewandt.
  • CO2-Extraktion, eine sehr teure Herstellungsmethode. Anwendung zB für die Gewinnung von naturreinen ätherischen Ölen aus Kaffee und Hopfen. Diese Öle duften beinahe wie die Ursprungspflanze.

Für 1 Liter Rosenöl benötigt man ca. 3-5 Tonnen Rosenblütenblätter.
Für 1 Liter Melissenöl benötigt man ca. 10 Tonnen Melissenblätter.
Für 1 Liter Lavendelöl benötigt man ca. 125kg Lavendelblüten.
Für 1 Liter Eukalyptusöl benötigt man ca. 30kg Eukalyptusblätter und -zweige.

Daher sind die Preise dieser naturreinen ätherischen Öle auch so unterschiedlich!